Zellulose-Dämmung

2

 

Zellulose-Dämmstoff

Zellulose-Dämmung – der natürliche

Dämmstoff mit den besonderen Eigenschaften

 

Die Zellulose-Dämmung hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt. Ihre vielfältigen Einsatzbereiche und die spezielle Herstellung machen die Zellulose-Dämmung nicht nur zu einem ökologisch unbedenklichem Verfahren, sondern auch zu einer Wärmedämmung mit herausragenden Dämm-Eigenschaften.

Weitere Besonderheiten der Zellulose-Dämmung:

  • ist auch als Dämmplatte erhältlich
  • bietet sehr guten sommerlichen Wärmeschutz
  • wirkt schallisolierend und winddichtend
  • kann Feuchtigkeit transportieren (aufnehmen und wieder abgeben)
  • ist setzungssicher und fugenlos verarbeitbar
  • füllt unförmige Hohlräume lückenlos aus
  • ist ökologisch unbedenklich

Verarbeitung:

  • maschinell von Fachbetrieben im Ein- und Aufblas-Verfahren;
    auch im Feuchtsprüh-Verfahren
  • auch nach Auflockerung ohne Maschine schüttbar

Anwendungsbereiche

Dach:
Zwischen die Sparren.
In Flachdach-Hohlräume (Bungalow; Hochhaus).

Oberste Geschossdecke:
Im Deckenhohlraum (Kehlbalkenlage); auf der Decke freiliegend.
In Neukonstruktion begehbar.

Wand:
In Innendämmungs-Konstruktion von Außenmauerwerken.
In Außenwänden bei Holzständer- und Holz-Rahmenbauweise.

Zwischendecke:
Im Deckenhohlraum.

Kellerdecke:
Im Deckenhohlraum (massive Gewölbe mit Holzbodenkonstruktion).
In Fußbodenkonstruktionen (auch für den Neubau).

Sonderbauteile:
Verfüllung von Hohlräumen: Drempel, Schächte, WW-Speicher, Heizkörpernischen.

Zellulose-Dämmstoffe, wie z.B. Isoflock, können mit dem Einblasverfahren besonders effizient und preiswert verarbeitet werden. Hierbei werden auch Fugen zu angrenzenden Bauteilen – wie sie bei der Montage von Plattendämmstoffen entstehen könnten – optimal mit Zellulose ausgefüllt. Hierdurch wird zusätzlich die Winddichtigkeit des gedämmten Bauteils verbessert. Gegenüber mineralischen Dämmstoffen, verzögert Zellulose aufgrund ihrer höheren Wärmespeicherkapazität die sommerliche Überhitzung von Wohnräumen und weist aufgrund ihrer Kapillaraktivität ein günstiges Feuchtigkeitsverhalten aus.

EigenschaftenTechnische DatenHinweise
Wärmeleitfähigkeit0,040 W/mKRechenwert
BrandverhaltenB – s2, d0 / B2DIN EN 13501-1 /
DIN 4102-1
Wasserdampfdiffusionswiderstand:1 µsehr gering
Wärmespeicherkapazität c:1.8 bis 2.1  KJ / kg Kgut
Verarbeitungsdichte28–65 kg / m³frei aufliegend –
stark verdichtet
Lieferformloser Faserdämmstoff12,5 kg Sack

Herstellung Zellulose-Dämmstoff

Der Zellulose-Einblasdämmstoff besteht aus zerkleinerten und gemahlenen Altpapier. Durch spezielle Zusätze (z.B. Borate, Aluminiumsulfate, Ammoniumpolyphosphate) werden die Brandschutz-, Nagetierschutz- und Fäulnisschutzeigenschaften verbessert.

JETZT INFORMIEREN

Telefon 04203 / 4470182
Mo.- Fr.: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 09:00 - 16:00 Uhr