Polystyrol-Dämmung

1

 

Dämmstoff Polystyrol für eine effektive Einblasdämmung

Die Vorteile der Polystyrol-Dämmung liegen einerseits in den geringen Kosten bei gleichzeitig guten Wärmedämm-Eigenschaften, andererseits lässt sich die Polystyrol-Dämmung schon in kleine Einblasöffnungen einbringen. Eine kostengünstige Verarbeitung mit hohem Wirkungsgrad – so dämmen Sie schlau! Ob mit Joma Perl oder HK 33 – die geringe Feuchtigkeitsaufnahme und die setzungssichere, fugen- und lückenlose Verarbeitung machen die Polystyrol Dämmung zu einer  Einblasdämmung erster Wahl.

Verarbeitung der Polystyrol-Dämmung

Die maschinelle Verarbeitung der Polystrol-Dämmung wird  von Fachbetrieben im nachträglichen Einblas-Verfahren vorgenommen. Als zertifizierter Betrieb für Wärmedämmungen bieten wir Ihnen von Bremen über Hamburg bis nach Hannover die energieeffiziente Polystyrol-Dämmung kostengünstig an. Wir beraten Sie dabei zu den Unterschieden von „Joma Perl“, „HK 33“ und weiteren Dämmstoffen. Aufnahmen mit der Wärmebildkamera zeigen dabei den Effekt der Wärmedämmung.

Die Anwendungsbereiche der Wärmedämmung mit Polystyrol

Wand / Außenwand:Dachboden:
In Deckenhohlraum (Kehlbalken-Lage) Sehr gute Kerndämmung für das doppelschalige Außenmauerwerk und die Dämmung hinter Klinkerfassaden.

Kellerdecke / -boden:
in Deckenhohlräume (z.B. bei Gewölben mit Holzbodenkonstruktion) und in Fußbodenkonstruktionen (auch bestens für den Neubau geeignet). Mit der Polystyrol-Dämmung in Form eines Granulats können nachträglich Außenwände energieeffizient und kostengünstig gedämmt werden, wenn Luftschichten in zweischaligen Mauern oder hinter Klinkerfassaden bestehen.
Schlau-gedämmt.de führt diesen Einblas-Dämmstoff von mehreren Herstellern: z.B. Joma Perl u. HK 35.

Eigenschaften „Joma-Perl“Technische DatenHinweise
Wärmeleitfähigkeit0,033 W/mKDIN EN 12567
BrandverhaltenE / B2DIN EN 13501-1 /
DIN 4102-1
Wasserdampfdiffusionswiderstand µ:5sehr gering
Wärmespeicherkapazität cca. 1,3 KJ/kg Kgering
Verarbeitungsdichte18–26 kg/m³frei aufliegend – verdichtet
Lieferformloses Granulat
(4–8 mm)
500 L Einwegsäcke
ZulassungsnummerZ – 2312 – 1762

 

Eigenschaften „HK 33“Technische DatenHinweise
Wärmeleitfähigkeit0,033 W/mKDIN EN 12567
BrandverhaltenB2DIN 4102-1
Wasserdampfdiffusionswiderstand µ:5sehr gering
Wärmespeicherkapazität cca. 1,3 KJ/kg Kgering
Verarbeitungsdichte22–26 kg/m³frei aufliegend – verdichtet
Lieferformloses Granulat
(4–8 mm) mit Feinanteilen
(< 4 mm)
800 L Big Bag
ZulassungsnummerZ – 23.12 – 16 65

Herstellung

Das expandierte Polystyrol (EPS) wird durch Aufschäumen von Kunststoffgranulat (Erdöl-Produkt) erzeugt. Das thermoplastische Grundmaterial bläht sich bis auf das 20 bis 50-fache zur eigentlichen Polystyrol-Dämmung auf, den Polystyrol-Schaumpartikeln. In weiteren Prozessen (u.a. durch Wärmetechnik, Zerkleinerung und Hydrophobierung) erfolgt die Herstellung des gewünschten Einblasmaterials.

JETZT INFORMIEREN

Telefon 04203 / 4470182
Mo.- Fr.: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 09:00 - 16:00 Uhr